Gestaltung für Die Staat­lichen Kunst­sammlungen Dresden

Kunde
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Porzellansammlung im Zwinger

Die 1715 von August dem Starken gegründete Porzellansammlung im Zwinger ist heute ein Teil der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und umfasst eine bedeutende Sammlung von ca. 20.000 Exponaten der Porzellankunst.

Leistungsumfang
Umsetzung verschiedener Aufträge
Postkarten, Flyer, Bücher, Broschüren

Ideen und Konzepte
Illustration
Editorial Design
Animation

2017 – heute

Konferenzgestaltung

Der Konferenz „Porcelain Circling the Globe“ der Porzellansammlung im Zwinger der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, gab ich mit der Entwicklung eines unverkennbaren Keyvisuals ein Gesicht.

Der illustrierte, fallende Phoenix wurde in der gesamten Kommunikation verwendet und führte die Teilnehmer der Konferenz durch drei Tage voller inspirierender Vorträge.

Eine Postkarte für die jüngsten Besucher der Porzellansammlung.

Ob die 1001 Drachen in der Porzellansammlung wohl immer stillhalten? Zuckt da nicht was im Augenwinkel? Und da: ein leises Klingen und Klirren in der Ferne. Da regt sich doch was! Die Böttger-Bande soll der Sache auf den Grund gehen. Mit einer Geschichtenerzählerin macht sich die Gruppe Kinder einmal im Monat auf die Porzellanschattenjagd.

Die Postkarte lädt die Kinder zu diesem bunten Nachmittag voller Geschichten ein. Die Drachen-Illustration auf der Karte lässt sich ausschneiden und wird an einem Faden hängend beweglich und lebendig.

Als Bandenzeichen dient ein kleiner Button mit der Drachen-Illustration.

Freunde der Dresdner Porzellansammlung

Für den Freundeskreis der Porzellansammlung entwickelte ich einen einladenden, zweisprachigen Flyer, um neue Freunde zu werben.

Gestaltung einer wissenschaftlichen Publikation

Die englischsprachige Publikation „Microstructures of global trade“ enthält transkribierte Briefe von August dem Starken und untersucht die Bedeutung privater Händler und ihre Rolle in der Versorgung des sächsischen Hofes mit ostasiatischen Luxusgütern. 

Von Ruth Sonja Simonis
arthistoricum.net
318 Seiten
ISBN 978-3-947449-64-4
42,90€
oder kostenloser Download als E-Book